Berlin - 12.04.2012 - Hedobar

sorry no english version this time

Liebe Cineasten, Filmfreunde und Popcornliebhaber, liebe Alle!

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass die morgige Hedobar im Zielona Gora ganz im Zeichen der zwei großen F´s (Fressen und Fernsehen)
steht. Es wird eine Auswahl an Kurzfilmen aus dem nahezu unerschöpflichen Archiv einer unserer langjährigen Mitstreiterinnen zum besten gegebn und dazu gibt es, wie sollte es auch anders sein, frisches Popcorn. Das optisch trist wirkende Herbstwetter dieser Tage ist selbstredend auch mit uns abgesprochen, damit einem gemütlichen Abend auf Tante Zielonas Sofa´s auch wirklich nichts entgegensteht. Kommt vorbei und schmatzt nicht zu laut. Wir freuen uns auf Euch!

Die Sektion Grünberg der Hedonistischen Internationale lädt jeden 2. Donnerstag im Monat zur Hedobar ins Zielona Gora.

Donnerstag 12.04. 21:00
Zielona Gora
Grünberger Str. 73
10245 Berlin

http://hedonist-international.org/?q=de/node/1174

=====================================

Dritter Weltkongress der Hedonistischen Internationale - Call for Proposals/Actions

Die Hedonistische Internationale versteht sich nicht als Organisation, sondern als Idee, mit der Menschen experimentieren und Politik machen können. Ein Manifest, das in mehr als 15 Sprachen übersetzt ist, bildet dabei den Handlungsrahmen. Wer sich mit dem Manifest identifiziert und mehr darüber verbreiten und/oder erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, sich am 3. Weltkongress der Hedonistischen Internationale zu beteiligen!

Macht mit!

Damit der Kongress eine spannende, bunte, anregende, freudvolle Veranstaltung wird, braucht er eure Kreativität und Energie. Je mehr Menschen sich an seiner Vorbereitung beteiligen, desto vielfältiger werden die Themen und Aktionen sein, die uns am ersten Juniwochenende erwarten!

Mittlerweile gibt es etwa 60 Sektionen in verschiedenen Ländern, die sich der Idee angeschlossen haben und alle auf ihre Weise Politik mit Spaß verbinden. Die Hedonistische Internationale hat 2010 in Kaulitz und in Riebau ihre ersten beiden Weltkongresse veranstaltet. Vom 31.05.-04.06.2012 (Donnerstag- Montag) soll nun der 3. Weltkongress der Hedonistischen Internationale stattfinden. Er soll vier Tage lang Menschen aus vielen Ländern zusammenbringen, ihre Vernetzung fördern und neue Perspektiven des Protests eröffnen.

Ein Kongress, der Politik und Spaß verbindet

Dabei werden theoretische Fundamente diskutiert, neue Aktionsformen erprobt, zukünftige gesellschaftliche Konflikte erörtert, alternative Möglichkeiten politischer Intervention debattiert und gezeigt, wie wir schon hier und jetzt das schöne Leben haben können. Das Kongressprogramm orientiert sich an den drei Themensträngen Protest, Party, Action.
Wie ihr euch beteiligen wollt, steht euch frei.

Wollt ihr einen Teil des Kongresses (einen Raum, einen Tag, ein paar Stunden, ein Thema, ...) eigenständig organisieren?
Wollt ihr anderen zeigen, wie man leckere Wildkräuter erkennt, steptanzt oder Kindern das Schwimmen beibringt?
Könnt ihr Bühnen bauen, Feuer spucken oder erklären, was es mit dem internationalen Finanzsystem auf sich hat?
Kennt ihr nigerianische Freiheitsaktivistinnen, chilenische Schlangenmenschen oder bhutanische Glücksexperten?

Schreibt uns an kongress@hedonist-international.org!

Wichtig bei allen Vorschlägen ist: Auf dem Kongress verdient niemand Geld. Es geht darum, zu informieren, Wissen zu vermitteln, miteinander zu kochen, Sport zu treiben und zu feiern. Auf entstehenden Unkosten sollt ihr natürlich nicht sitzenbleiben müssen. Welche Finanzierungsmöglichkeiten es dafür geben soll, darüber diskutieren wir derzeit. Vorschläge und Mitarbeit zu diesem Thema sind natürlich auch willkommen!

http://hedonist-international.org/?q=de/node/1168

===============================

Internationaler Aktionstag gegen ACTA am 9. Juni

Schonmal vormerken: Noch im Juni wird das Europaparlament über das
ACTA-Abkommen abstimmen. Davor wird es am 9. Juni einen europaweiten
Aktionstag geben. In Berlin beteiligt sich die "Sektion Zensurama" am
Protestbündnis und wird die Demo mit einem Soundmobil unterstützen.
Schon im Februar hatten mehr als 100.000 Menschen alleine in Deutschland
gegen ACTA demonstriert - im Juni gibt es nun die Chance das Abkommen
endgültig zu kippen.


Berlin - 12.04.2012 - Hedobar - Kurzfilmabend

Liebe Cineasten, Filmfreunde und Popcornliebhaber, liebe Alle!

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass die morgige Hedobar im Zielona Gora ganz im Zeichen der zwei großen F´s (Fressen und Fernsehen)
steht. Es wird eine Auswahl an Kurzfilmen aus dem nahezu unerschöpflichen Archiv einer unserer langjährigen Mitstreiterinnen zum besten gegebn und dazu gibt es, wie sollte es auch anders sein, frisches Popcorn. Das optisch trist wirkende Herbstwetter dieser Tage ist selbstredend auch mit uns abgesprochen, damit einem gemütlichen Abend auf Tante Zielonas Sofa´s auch wirklich nichts entgegensteht. Kommt vorbei und schmatzt nicht zu laut. Wir freuen uns auf Euch!

Die Sektion Grünberg der Hedonistischen Internationale lädt jeden 2. Donnerstag im Monat zur Hedobar ins Zielona Gora.

Donnerstag 12.04. 21:00
Zielona Gora
Grünberger Str. 73
10245 Berlin


Berlin: Autonome Volxfront Prenzlauer Berg ruft zum Protest am 30. März gegen Mauerparkbebauung

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,
Liebe Schwestern, liebe Brüder,

die Sektion Autonome Volksfront Prenzlauer Berg (A.V.PB.) ruft zum PROTEST gegen die Bebauung des Mauerparks auf.

Bitte diesen Termin unbedingt vormerken, unser aller Teilnahme ist entscheidend:

Am 30. März 2012 von 17:30-21:00 Uhr wird das Thema Mauerpark EXKLUSIV in einer Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung in der BVV Berlin-Mitte* besprochen.

....

Wir alle kennen Ihn, fast alle nutzen ihn und das soll auch so bleiben: unser Mauerpark.

Für die meisten ist es das sonntägliche Festivalfeeling, das den Park so interessant macht, für andere nur der Flohmark. Für viele Anwohner aber ist er auch unter der Woche, fernab vom Touristrom, ein wichtiges Naherholungsgebiet.

Zuviel wurde dem Prenzlauer Berg schon genommen, was ihn einst ausmachte. Viele haben den Prenzlauer Berg schon aufgegeben. Und genau da liegt das Problem. Wenn wir jetzt auch noch das allerletzte bisschen urbane Kultur in Prenzlauer Berg verkaufen, dann gibt es wirklich nichts mehr. Dann haben auch alle Recht, die sagen: "Der Prenzlauer Berg ist verloren".

Aber auch nur weil es keinen Protest gibt, weil wir es mit uns machen lassen! 

Wer wegschaut, stimmt zu! Wer weghört, stimmt zu! Wer nicht protestiert, stimmt zu!

Darum sollte man wenigstens bei dieser Sache Solidarität zeigen und zeigen, dass es Menschen gibt, die den Park nutzen und brauchen und dafür Protestieren und dass dies auch Menschen tun, die den Park vielleicht überhaupt nicht nutzen, sich aber trotzdem aus Solidarität beteiligen!!!

Und das geht am besten vor ORT bei den Entscheidungsträgern.

Also kommt alle am Freitag zur BVV Mitte Sondersitzung und sprecht Euch mit Eurer Teilnahme gegen eine Bebauung des Parks aus.

Treffpunkt ist Freitag, 30.3. ab 17 Uhr vor dem Kino International (U Bhf. Schillingstraße)

Kommt Zahlreich
Kommt bunt
Kommt Laut

Bringt Schilder, Transpis, Decken, Gießkannen, Topfblümchen, Seifenblasen, Federballspiele, Trommeln, etc.mit
Machen wir den BVV Saal zum PARKersatz!!!

wir sehen uns
Sektion A.V.PB.

....

*ACHTUNG Ort: BVV-Saal im Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin Plan HIER U-Bhf. Schillingstr., Bus und Tram Mollstr./Otto-Braun-Str. (NICHT in der Parochialstrasse!)

.....
Foto: (CC-BY) chargrillkiller@Flickr


Sektion Geschlecht-Gut unterstützt Aktionsbündnis Alex!

Die elfjährige Alex wurde mit den äußerlichen Geschlechtsmerkmalen eines Jungen geboren, fühlt sich aber als Mädchen. Ein Berliner Jugendamt und Ärzte der Charité möchten sie deshalb zwangsweise in die Psychiatrie stecken.
Klingt wie ein schlechter Witz aus vorsintflutlichen Zeiten?
Stimmt. Leider ist es aber die Realität.
Sich da auf den behördlichen Gang der Dinge zu verlassen, die schon rechtzeitig merken werden, dass das Kind nicht in die geschlossene (!) Psychiatrie gehört, wird nichts nützen.
Wir finden es deshalb wichtig, dass sich mehr Menschen für die Anerkennungsschwierigkeiten von Transsexuellen und den immer mal wieder auftauchenden Irrsinn von Zwangseinweisungen interessieren und unterstützen deshalb den Aufruf des Aktionsbündnis ALEX.
Niemand sollte dazu gezwungen sein, sich auf eines der beiden Geschlechter, die im Angebot sind zu beschränken/festzulegen. Ebenfalls sollte kein Mensch, dessen psychologisches und biologisches Geschlecht nicht übereinstimmen, stigmatisiert, diskriminiert oder gar pathologisiert werden.
Geschlechtsidentität ist ein Recht, keine Krankheit!
Kommt alle zur Solidaritätskundgebung am Montag, 26.03.12 um 15 Uhr vor der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Bernhard-Weiß-Str.6, 10178 Berlin-Mitte, S/U Alexanderplatz

http://bewegung.taz.de/termine/zwangspsychiatrisierung-von-alex-sofort-s...
http://www.ethikrat.org/dateien/pdf/stellungnahme-intersexualitaet.pdf
http://www.freie-radios.net/46725


Berlin: HedoBar im Exil am 8.3.2012 / Call for Actions

Sorry, no english version today. Please have a look here:
http://hedonist-international.org/?q=en/node/1169
.........

BERLIN: HedoBar im Exil, 8.3.2012 - 20 Uhr

Liebe Freunde des hedonistischen Umherschweifens,

Der Frühling ist da, der Weltkongress naht, die Vorfreude steigt!
Um diese Gesamtsituation deutlich zu unterstreichen gibt es anlässlich der Hedobar im März ein besonderes Schmankerl: Die Hedobar im Exil. Zusammen mit unseren langjährigen Verbündeten gibt es deshalb ab 20 Uhr leckeres Essen - diesmal in einer anderen Location, und zwar am Markgrafendamm 14/15.

Auflerdem möchten wir den Abend nutzen, um Infos über den diesjährigen Dritten Weltkongress der Hedonistischen Internationale zu verbreiten und den Kongress mit Euch gemeinsam zu erarbeiten.

Wir laden dazu ganz besonders herzlich alle interessierten Personen und Gruppen ein, die Lust haben, sich dieses Mal bei der Planung, Organisation und Durchführung des Kongresses tatkräftig einzubringen. Und zwar mehr als in den Vorjahren. Mit Euren Ideen, Eurer Tatkraft, Eurer Freude und Kreativität.

Kommt vorbei und nutzt die Gelegenheit, den Kongress zu bereichern. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und eine fruchtvolle Zusammenarbeit mit Euch.

HedoBar im Exil
Berlin
Markgrafendamm 14/15
Eingang gegenüber vom LIDL

......................
Lesen, Mitmachen, Revolution starten!

Dritter Weltkongress der Hedonistischen Internationale - Call for Proposals/Actions
http://hedonist-international.org/?q=de/node/1168

......................

Falls Ihr den Newsletter abbestellen wollt: wir haben ein technisches Problem mit dem Newslettertool. Es ist keine Absicht, dass ihr Euch gerade nicht abmelden könnt. Wir arbeiten dran. Euer technisches Zentralkomitee.


Hedobar im Exil am 08.03.2012 ab 20 Uhr

Liebe Freunde des hedonistischen Umherschweifens,

Der Frühling ist da, der Weltkongress naht, die Vorfreude steigt!
Um diese Gesamtsituation deutlich zu unterstreichen gibt es anlässlich der Hedobar im März ein besonderes Schmankerl: Die Hedobar im Exil. Zusammen mit unseren langjährigen Verbündeten gibt es deshalb ab 20 Uhr leckeres Essen - diesmal in einer anderen Location...

Auflerdem möchten wir den Abend nutzen, um Infos über den diesjährigen Dritten Weltkongress der Hedonistischen Internationale zu verbreiten und den Kongress mit Euch gemeinsam zu erarbeiten.

Wir laden dazu ganz besonders herzlich alle interessierten Personen und Gruppen ein, die Lust haben, sich dieses Mal bei der Planung, Organisation und Durchführung des Kongresses tatkräftig einzubringen. Und zwar mehr als in den Vorjahren. Mit Euren Ideen, Eurer Tatkraft, Eurer Freude und Kreativität.

Kommt vorbei und nutzt die Gelegenheit, den Kongress zu bereichern. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und eine fruchtvolle Zusammenarbeit mit Euch.

.....
HedoBar im Exil


Dritter Weltkongress der Hedonistischen Internationale - Call for Proposals/Actions

Juni 2012: Der dritte Weltkongress der Hedonistischen Internationale

Aktuelle Infos:
worldcongress.hedonist-international.org

Die Hedonistische Internationale versteht sich nicht als Organisation, sondern als Idee, mit der Menschen experimentieren und Politik machen können. Ein Manifest, das in mehr als 15 Sprachen übersetzt ist, bildet dabei den Handlungsrahmen. Wer sich mit dem Manifest identifiziert und mehr darüber verbreiten und/oder erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, sich am 3. Weltkongress der Hedonistischen Internationale zu beteiligen!

Macht mit!

Damit der Kongress eine spannende, bunte, anregende, freudvolle Veranstaltung wird, braucht er eure Kreativität und Energie. Je mehr Menschen sich an seiner Vorbereitung beteiligen, desto vielfältiger werden die Themen und Aktionen sein, die uns am ersten Juniwochenende erwarten!

Mittlerweile gibt es etwa 60 Sektionen in verschiedenen Ländern, die sich der Idee angeschlossen haben und alle auf ihre Weise Politik mit Spaß verbinden. Die Hedonistische Internationale hat 2010 in Kaulitz und 2011 in Riebau ihre ersten beiden Weltkongresse veranstaltet. Vom 31.05.-04.06.2012 (Donnerstag- Montag) soll nun der 3. Weltkongress der Hedonistischen Internationale stattfinden. Er soll vier Tage lang Menschen aus vielen Ländern zusammenbringen, ihre Vernetzung fördern und neue Perspektiven des Protests eröffnen.

Ein Kongress, der Politik und Spaß verbindet

Dabei werden theoretische Fundamente diskutiert, neue Aktionsformen erprobt, zukünftige gesellschaftliche Konflikte erörtert, alternative Möglichkeiten politischer Intervention debattiert und gezeigt, wie wir schon hier und jetzt das schöne Leben haben können. Das Kongressprogramm orientiert sich an den drei Themensträngen Protest, Party, Action.
Wie ihr euch beteiligen wollt, steht euch frei.

  • Wollt ihr einen Teil des Kongresses (einen Raum, einen Tag, ein paar Stunden, ein Thema, ...) eigenständig organisieren?
  • Wollt ihr anderen zeigen, wie man leckere Wildkräuter erkennt, steptanzt oder Kindern das Schwimmen beibringt?
  • Könnt ihr Bühnen bauen, Feuer spucken oder erklären, was es mit dem internationalen Finanzsystem auf sich hat?
  • Kennt ihr nigerianische Freiheitsaktivistinnen, chilenische Schlangenmenschen oder bhutanische Glücksexperten?

Schreibt uns an kongress ///ett/// hedonist-international ///punkt ///org!

Wichtig bei allen Vorschlägen ist: Auf dem Kongress verdient niemand Geld. Es geht darum, zu informieren, Wissen zu vermitteln, miteinander zu kochen, Sport zu treiben und zu feiern. Auf entstehenden Unkosten sollt ihr natürlich nicht sitzenbleiben müssen. Welche Finanzierungsmöglichkeiten es dafür geben soll, darüber diskutieren wir derzeit. Vorschläge und Mitarbeit zu diesem Thema sind natürlich auch willkommen!


Syndicate content