FreeBlog

Hamburger Sektion gründet sich

Endlich feiern auch die Hamburger ihre Hedonistische Sektion. Und zwar zum Demorave "Subkultur statt HauteCouture" am 29.09. 16h Sternschanze. Den Aufruf findet ihr unter: www.subkultur-hh.de.vu und feinen Sound gibts auch!


Willkommen Hedonistische Internationale Magdeburg

Die Radical Senior Hedonists heißen die Hedonistische Internationale Magdeburg als neusten Zuwachs der HI willkommen und freuen sich das die Ideen der HI regen Zulauf bei jungen Leuten finden.

Mehr zur HI Magdeburg gibt es hier.


Line-up BUMS Festival Sa. 4.8.

BUMS mit Peter Schmidt informiert:

Aufgebasst!
Hedonismus Abteilung Berlin macht Klassenfahrt. Zum: BUMS-Festival.
Jetzt am Samstag (4.8.). aber trotzdem auch für Sonntagstiere.
Also: Arme in die Luft. Und nackig machen.

Wir haben ja schliesslich was zu feiern.

BUMS ist: Das Bündnis für urbane Mobilbeschallung. Elektrisch verstärkte Schallwellenwiedergeber. Da wären: Die ehrenvollen Überlebenden des G8:
Diensdach Middach
Räuber Hotzenplotz
Disco Stu
Rumpelstilzchen (Rums vom Bums)
Und der Nachwuchs: Ronja Räubertochter

Und als Zugabe: Das onewaysystem vom Fernsehturm als Hörspielfloor (mit
Waldgeräuschen).

Bespielt wird von:
Nanday & djAstma
Irma & Dr. Dehghani
didier de la boutique y los systimatico destruado
Farbig & Tim Tapedeck
B1


Keine Revolution ohne BUMS

BUMS Festival...

>> mehr Info


AKNO kündigt Sechsjahresplan an

Das Aktionskomitee Nudistische Offensive (AKNO), eine Sektion in der Hedonistischen Internationale, hat angekündigt einen Sechsjahresplan auszuarbeiten. Der Sechsjahresplan soll Möglichkeiten und Wege aufzeigen, die zur nudistisch-anarchistischen Revolution und zum Umsturz aller Keuschheit führen sollen.

>> Mehr zum Sechsjahresplan des AKNO


[stereo:berlin] und BUMS empfehlen: Public Screaming, Sa 07.07. 14:00 Mauerpark

Die HI hat soeben von den hedonistischen Sektionen [stereo:berlin] und BUMS folgende Nachricht zur Weiterverbreitung erhalten:

KEINE REVOLUTION OHNE PARTY

G8 ist vorbei, doch was ist geblieben? Na was wohl: Alltag!

Der gemeine Einzelindividuist geht wieder seinem Tagesgeschäft nach. Wer derzeit noch arbeiten darf, schleppt seine Hülle früh morgens ins Ausbeutungszentrum. Wer nicht arbeiten darf, wartet eben gefrustet auf den Monatsanfang. Fernsehn und allerlei Betäubungsmaterial helfen dabei, das Hirn am Nachdenken über die jeweilige Lebenssituation zu hindern.

Das ist äußerst unbefriedigend! Denn:


Diensdach Middach trifft die Clowns

Folgender Bericht wurde uns soeben zugespielt:

Diensdach Middach hatte seinen Spaß! Nach einem ergiebigen Persönlichkeitstest beim Stand einer Glaubensgemeinschaft, trifft Diensdach Middach auf Clowns am Alexanderplatz in Berlin.

Mehr vom Bündnis für Urbane Musikbeschallung: www.bums.blogsport.de

Seht selbst:

Diensdach Middach macht einen Eignungstest um einer Glaubensgemeinschaft beizutretenDiensdach Middach macht einen Eignungstest um einer Glaubensgemeinschaft beizutreten

Schaffner der BVG begutachtet Diensdach MiddachSchaffner der BVG begutachtet Diensdach Middach

Diensdach Middach trifft die ClownsDiensdach Middach trifft die Clowns

Diensdach Middach in der U-BahnDiensdach Middach in der U-Bahn


Die Räuber-Sektion informiert: Hedonismus Galore! Inhaltsoffene Demo Sonntag, 24.6. 14h auf dem Weichselplatz - Berlin

Soeben hat die HI von der Räubersektion folgende Nachricht zur Weiterverbreitung erhalten:

An alle Sonntags- und Nasentierchen*:
Schon wieder, trotz oder gerade wegen allem: Lebensfreude-Aktion!

Der Gipfel: Strassenschlacht, brennende Autos, Schwarzvermummte auf beiden Seiten mit Mordlust in den Augen. Ein Mob gegen den Anderen. Und der arme Spass mittendrin eingekeilt. Warum verdammt nochmal ist die Musik aus? Partyknigge, Regel Nummer eins: Die Musik darf nie ausgehen. Dann eben Erdbeerfeldblockade. Und am Ende dann doch wieder Konzept, die Idee ist zurück, und ein überzeugtes dreckiges Dutzend ravet am Strand dem Sonnenunter-auf-untergang entgegen.

Hedonismus. Was heisst das? Diese Frage hat sich so manchem von uns in den letzten Tagen recht aufdringlich gestellt. Vermutlich kann sie jeder für sich beantworten. Was das für die Suche nach Konsens und Inhalten bedeutet?

Wurzeln, oder: auf den Schultern von Giganten

Nachdenken über den Dadaismus in der hedonistischen Internationalen
von zwille

Anlass zu den folgenden Gedanken ist die Dokumentation über Witze und den Untergang des politischen Ostblocks auf arte mit dem Titel „Totgelacht“ von Lewis Ben. Zur Zeit sind keine weiteren Ausstrahlungen geplant, aber wenn Ihr die Gelegenheit habt, guckt Euch den Streifen an.

Worum geht’s? Die Idee des Films ist, den Untergang der politischen Verhältnisse im Ostblock an der Art und Weise und der Häufigkeit der erzählten Witze über das Regime, den Staat, das System, die Untertanen nachzuzeichnen.
Subversion und Witz gegen Polizei und Verfassungsschutz? Kann das gut gehen?
Wer weiß, sicher ist das nicht, irgendwas ist ja immer. Aber die Idee, die kam mir doch sehr bekannt vor. Und die seltenen Bilder von Dissidenten- Aktionen in Polen, der ehemaligen Tschechoslowakei und anderen Staaten des Ostblockes, die konnte ich eins zu eins auf unsere heutigen berliner Verhältnisse übertragen.

Syndicate content