Sektion "Aktionskreis Atomare Aktion" gegründet / Proteste in Gorleben angekündigt

Gerade erreichte uns folgende Mail (und das hier gepostete Bild).

Hiermit verkünden wir die Gründung der Sektionen "Aktionskreis Atomare Aktion (AAA)" und der Subsektion "Castorama" in der Hedonistischen Internationale.

Der Aktionskreis Atomare Aktion und seine Subsektion unterstützen Proteste und Widerstand gegen Atomkraft im Wendland und anderswo. Unsere Sektionen sehen den Versuch der schwarz-gelben Regierung, die Laufzeit der Reaktoren zu verlängern nicht nur als Verfassungsbruch an, sondern als reine Lobbypolitik zugunsten der großen Atomkonzerne. Es ist weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll mit der Atomenergie weiterzumachen. Die Atompolitik der Regierung Urangela Merkels richtet sich gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung. Deshalb freuen wir uns schon darauf, wie diese Scheisse der Regierung auf die Füße fallen wird. Spätestens im November 2010.

Der Aktionskreis Atomare Aktion wird sich mit Aktionen des zivilen Ungehorsams an den Protesten in Gorleben im November beteiligen. Wir werden den Protest mit unseren bescheidenen bunten Mitteln bereichern. Ziel sind dieses Mal 25.000 Personen in Gorleben und Umgebung, die aktiv mit Blockaden, Demonstrationen und mancherlei anderen Aktionen (Schottern zum Beispiel) den Castortransport stoppen.

Darüber hinaus rufen wir dazu auf, gegen die Atomkonzerne Eon, Vattenfall, RWE, EnBW und Siemens aktiv zu werden. Das Spektrum dieser Aktionen reicht vom Wechsel des Stromanbieters bis hin zu kreativem Schabernack in den Zentralen dieser Unternehmen.

Macht doch einfach mit!

Mehr Informationen zu Gorleben 2010:
https://www.x-tausendmalquer.de

Castor? Schottern! - Kampagne
http://castor2010.org