Berliner Sektion der Hedonistischen Internationale löst sich auf

Wir dokumentieren anbei eine Erklärung der Berliner Sektion der Hedonistischen Internationale

Nach langen Jahren des äußeren und inneren politischen Kampfes haben wir uns heute entschlossen, unsere vermeintliche Nichtexistenz mit sofortiger Wirkung zu bewahrheiten.

Wir haben in den letzten Tagen unüberbrückbare politische, persönliche und praktische Gegensätze festgestellt, die uns zu diesem wichtigen Schritt bewegt haben.

Ausschlaggebend waren insbesondere musikalische Differenzen, organisatorische Ungereimtheiten in Theorie und Praxis sowie unausgesprochene Wahrheiten.

Dieser Schritt ist ein Befreiungsschlag gegen uns selbst. Er war die einzig zielführende Lösung nach einem quälenden Prozess der lächelnden Selbstreflektion.

Wir sehen in diesem Akt die Sprengung der goldenen Ketten, die uns der grenzenlose Erfolg unserer politischen Arbeit beschert hat.

Von der Berliner Sektion wird nie wieder eine Aktion ausgehen. Die Aktivist:innen zerstreuen sich in alle Winde.

Den Ideen der Hedonistischen Internationale und ihrer Sektionen jedoch möchten wir auch weiterhin unsere volle Unterstützung aussprechen.

.......

Das sagt die Presse


Warten wir einfach noch eine

Warten wir einfach noch eine Weile, bis die jungen Leute mal selbst was auf die Beine stellen.
So gibt es zum Beispiel noch keine Hedonistische Jugend, ganz klar eine Lücke in der Unorganisationsstruktur.


ne idee kann man doch nicht

ne idee kann man doch nicht auflosen öffnet eure räume ,nicht die inhalte, für andere.


kacke

echt kacke.
ich hab euch nicht mal richtig kennen lernen können, und schon löst ihr euch auf?
kacke.
danke für die geile scheiße.

cheers


HA HA! Ein

HA HA! Ein Metaphysiker-Witz!


In Wahrheit ist es nur ein

In Wahrheit ist es nur ein kleines Missverständnis bzw ein Tippfehler.

Teile der Sektion Berlin wollten sich gerne endlich zu ihrem Egoismus offen bekennen, eben jener hat sie im Eifer des Distinktionsgewinns dann aber leider daran gehindert sich abzuspalten, da musste gleich eine Komplettauflösung her.

Insofern sei auch besonders beachtet, dass die neue Sektion natürlich UNsolidarische Spaltung heißt. Alles andere wäre ja auch Quatsch.

Weiterhin könnt Ihr Euch jetzt schon auf die demnächst erscheinende neue Bewegung freuen, deren klangvoller Name "Egoist-International" sein wird. Mit Slogans wie "Do what I want!" und der neuen Dreifaltigkeit aus: Pro-Testosteron, Patriachat und Augenwischerei wird dann endlich mal Klartext geredet, freut Euch drauf!


Wir freuen uns schon

auf weitere Abspaltungen, weil uns diese Entwicklung dem Manifest von Anno Tobak am weitesten zu entsprechen scheint.