Das war der Weltkongress 2011


Der Weltkongress 2011 ist vorbei und mittlerweile dürften fast alle aus Riebau zurückgekommen sein. Wir möchten an dieser Stelle allen danken, die den beschwerlichen Weg in die Altmark gemeistert haben. Dieser Dank geht zuallererst an Euch alle. Ihr wart das beste Publikum, das ein Kongressfestival haben kann. Ihr wart mehr als ein Publikum, ihr wart Teil des Kongresses und habt das Ding erst zu dem gemacht, was es geworden ist: eine kleine Welt, in der selbstbestimmt und verantwortungsvoll ausprobiert wurde, was denn alles so möglich ist, wenn 300 Leute zusammenkommen und einfach mal loslegen.

Und wir möchten uns bedanken bei Referentinnen und Referenten, bei Technikern und Djanes, bei Leuten, die einfach ein paar Tage früher vorbeikamen und geholfen haben. Wir möchten den Musiker:innen und Künstlern danken für ein Programm irgendwo zwischen Punkrock, Rocknroll, BumBum und wunderbarem bunten Hippiescheiss. Wir danken allen, die das Gelände mit ihrer Deko verzaubert haben. Wir möchten den Kinoleuten danken und denjenigen, die sich Tag und Nacht um das leibliche Wohl des Kongresses gekümmert haben. Wir verneigen uns vor ernsthaften Vorträgen, Philosophie und lustigem Schabernack. Wir sind glücklich, dass ihr so viel Spaß und Freude hattet. Dass ihr die Vortragenden mit Fragen gelöchert und mit Interesse begeistert habt. Wir sind sprachlos über Eure wilde Entschlossenheit zum Mitmachen und den Wille, den Kongress zu etwas ganz Besonderen zu machen. Wir lieben Eure Spontaneität und Euer Lächeln im Gesicht, das wieder jemand anderem ein Lächeln ins Gesicht zauberte.


The Holy Shit - 2. WeltKongress HI by ichund_nichtdu

Und wir möchten den Menschen der Traumschule Riebau danken, die uns getreu dem Motto "Do what you want" ihr Gelände überlassen haben. Auch möchten wir den Einwohnern von Riebau danken, dass sie uns (und unsere Musik) für vier Tage ohne Murren ertragen haben. Einen solch toleranten Ort muss man erstmal finden: es gab keine einzige Beschwerde.

Jetzt sind wir ersteinmal traurig, dass alles schon wieder vorbei ist. Wenn wir uns erholt haben, überlegen wir, ob wir das nochmal machen. Aber es war so schön, dass es uns schon jetzt wieder in den Fingern juckt. Meldet Euch, wenn ihr wieder mitmachen wollt, wenn ihr schöne Gelände an der Hand habt oder einfach schon im Vorfeld helfen wollt.

Wir freuen uns auf Euch!


Noch eine Kleinigkeit:
Wir haben ein paar Journalisten auf dem Platz gehabt, die - wie wir finden - treffende Berichte gemacht haben:
Unabhängiges Radiofeature
Neues Deutschland 15.6.11: Hightech am Lagerfeuer
Funkhaus Europa 14.6.11: Bericht vom Weltkongress
ON3 Radio 15.6.11: Radikal-Aerobic für Anfänger

Mehr Fotos gibt es hier.