Greiswald: Am 1.Mai Nazis blockieren!

Die Hedonistische Internationale Sektion Greifswald (M.u.S.i.K.) übermittelte uns folgenden Aufruf:

Am 1.Mai Nazis blockieren!

Die hiesige Sektion der Hedonistische Internationale (M.u.S.i.K.) unterstützt den Aufruf, am 1.Mai den geplanten Nazi-Marsch durch Greifswald zu verhindern!

Im folgenden veröffentlichen wir den Appell des Bündnisses “Greifswald nazifrei”:

1. Mai 2011 – Greifswald – Naziaufmarsch blockieren!
Am Sonntag, dem 1. Mai 2011, will die NPD unter dem Motto „Unsere Heimat – unsere Arbeit! Fremdarbeiterinvasion stoppen“ durch Greifswald marschieren.
Dies werden wir verhindern! Gemeinsam und entschlossen wollen wir den Aufmarsch der NPD blockieren!

Die Nazis und der 1. Mai:
Es ist schlimm genug, dass sie aufmarschieren wollen. Viel schlimmer ist jedoch, dass dies am 1. Mai geschehen soll. An jenem Tag, der wie kein anderer weltweit für den Kampf um gleiche Rechte und ein besseres Leben für alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit oder sexueller Orientierung, steht.
Neonazis treten am 1.Mai nicht für ein solidarisches Miteinander im Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung ein, sondern nutzen die existentiellen Ängste der Bevölkerung (z.B. die Sorge vor Verlust der Lohnarbeit) um ihre rassistische und nationalistische Ideologie als vermeintlich einfache Lösung komplexer Sachverhalte darzustellen.
Seit Jahren versuchen rechtsradikale Organisationen Themen wie den 1. Mai, also den internationaler Kampftag der ArbeiterInnenbewegung, ebenso wie die alliierten Bombardements auf Dresden oder den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus, aufzugreifen und umzudeuten.
Durch die Reduzierung des 1.Mai, auf einen 1933 von Hitler eingeführten gesetzlichen “Feiertag der nationalen Arbeit”, versuchen die Neonazis die Geschichte zu verdrehen. Darum verschweigen sie auch, dass am 2.Mai 1933 die SA und SS Gewerkschaftshäuser stürmten und Gewerkschaftsmitglieder mit zu den Ersten gehörten, die in Konzentrationslagern landeten und umgebracht wurden.
Dies zeigt nur zu deutlich, dass Nazis, damals wie heute, auf soziale Fragen mit Ausgrenzung, Vernichtung und nicht zuletzt Krieg antworten und somit ein respektvolles und friedliches Miteinander ablehnen.

Die NPD in Mecklenburg-Vorpommern:
M-V ist eine Hochburg der NPD. Bei der Landtagswahl 2006 kam die NPD in nahezu allen Wahlkreisen, auch in Greifswald, auf über 5% und zog mit 7,3% deutlich in den Landtag ein. Vor den Toren Greifswalds, in den Wahlkreisen Ostvorpommern I & II, erreichte die NPD sogar 11,6% bzw. 12,2% der Stimmen. Sie ist also in der Region fest verankert und genießt eine breite Unterstützung, die zum Teil sogar bis in die „Mitte der Gesellschaft“ reicht.
Insofern ist der Aufmarsch der NPD und ihrer Anhänger am 1.Mai kein Zufall, sondern ein wichtiger Wahlkampftermin für die bevorstehende Landtagswahl im September.

Nazis? – Blockieren!
Wir wollen, dass die Nazis am 1. Mai auf einen breiten, zivilgesellschaftlichen Widerstand stoßen, um ihnen klar zu machen, dass sie und ihre Ideen weder in Greifswald noch anderswo erwünscht sind oder geduldet werden.
Darum will das Bündnis Greifswald Nazifrei, an diesem Tag mit friedlichen aber entschlossenen & massenhaften Menschenblockaden den Naziaufmarsch in Schönwalde verhindern.
Wir rufen unter dem Motto „Nazis blockieren! … bitte setzen“ alle Menschen dazu auf, sich an den Blockadeaktionen zu beteiligen und somit den Nazis keinen Platz für die Verbreitung ihrer menschenverachtenden Ideologie zu gewähren.
Von den Blockaden wird keine Gewalt ausgehen und wir erklären unsere Solidarität allen Menschen, die sich dem NPD-Aufmarsch entgegenstellen!

Achtet auf Ankündigungen, sagt es weiter, bringt Freunde & Freundinnen, Verwandte & Bekannte mit.
Gemeinsam blockieren wir die Nazis!
Kein Fußbreit den FaschistInnen!

Bündnis – Greifswald Nazifrei im April 2011

Mobitrack von M.u.S.i.K.: Katyusha feat. Hugo Stieglitz & The HI allnostars - Die Bockwurstparty ist vorbei:
http://soundcloud.com/m-u-s-i-k/katyusha-feat-hugo-stieglitz

Mehr Infos:
http://hihgw.org/2011/04/am-1-mai-nazis-blockieren/


Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Website und E-mail Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Images can be added to this post.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

To combat spam, please enter the code in the image.